• V7 III Stone
  • V7 III Stone S
  • V7 III Stone Night Pack
  • V7 III Special
  • V7 III Racer
  • V7 III Carbon
  • V7 III Milano
  • V7 III Rough
  • V7 III Limited
ERHÄLTLICHE FARBEN
  • Nero Ruvido
  • Rosso Rovente
  • Grigio Granitico

V7 III Stone

JETZT MIT € 1.000,- GUTSCHEIN FÜR ORIGINAL ZUBEHÖR (gültig bis 30.09.2020)

Auch als 48 PS Version | 2 Jahre Garantieverlängerung gratis

7.999,- €

V7 III STONE: ESSENTIELL UND VIELSEITIG

 

Die V7 III Stone weist jetzt noch markantere ästhetische Merkmale auf. Sie verzichtet auf jeglichen Hauch von Chrom und besticht stattdessen mit einer dunklen, mattschwarze Lackierung. Die V7 III unterscheidet sich nicht nur durch ihren dunklen, matten Look von anderen Modelle, sondern hebt sich durch weitere Merkmalen ab. Für alle, die sich farbliche Akzente wünschen, gibt es drei unterschiedliche Lackierungen, die von den typischen Farben der 70er Jahre inspiriert sind: Nero Ruvido (schwarz), Grigio Granitico (granitgrau) und Rosso Rovente, ein feuriges Rot.
Die aktuelle V7-Reihe besteht aus den Modellen Stone, Stone Night Pack, Carbon, Special, Rough und Racer. Die ersten drei haben Alu-Felgen und die restlichen Modelle sind mit Speichenräder ausgestattet. Der Classic-Look wird bei allen, bis auf die Special und Racer, durch eine Single-Armatur unterstrichen. Der verkürzte vordere Kotflügel – den alle Modelle gemeinsam haben - steigert den reduzierten Charakter dieses Motorrads.

 

 

FEATURES

 

DAS CHASSIS: EIN GARANT FÜR QUALITÄT

 

Der verschraubte Doppelschleifen Stahlrahmen bringt eine Gewichtsverteilung von 46 % vorne und 54 % hinten. Der verstärkte vordere Teil weist eine Lenkgeometrie auf, die für dynamische Kurvenfahrten sowie ein außergewöhnliches Handling und Stabilität sorgt und somit alle Fahranforderungen des modernen Bikers erfüllt.
Die Kayaba-Stoßdämpfer mit einstellbarer Federvorspannung gewährleisten ein progressives und kontrolliertes Fahrverhalten in allen Situationen, auch wenn man zu zweit unterwegs ist. Die Bremsleistung wird durch die schwimmend gelagerten 320-mm-Edelstahlscheiben mit Brembo-Bremssätteln sowie durch den integrierten hinteren Hauptbremszylinder vorbildlich geregelt.

 

V-TWIN-MOTOR: EINZIGARTIGER CHARAKTER UND SOUND

 

Die querliegenden 90°-V-Twin-Zylinder von Moto Guzzi sind weltweit einzigartig und wurden nicht nur mit Blick auf Performance und Zuverlässigkeit designt, sondern auch mit dem Ziel, ein maximales Fahrvergnügen zu schaffen.
Der Motor ist mit einer Antriebswelle ausgestattet, die mehr Lebendigkeit bei Lastwechsel liefert. Die Ölkühlung des Motors wird durch ein Ventil und eine Ölmengenregelung effizient gesteuert. Der Auspuff sorgt mit dem Doppelrohrkrümmer für eine verbesserte Wärmedämmung.
Mit 744ccm ist die V7 das perfekte Einsteiger Bike. Die maximale Leistung des Motors beträgt 52 PS bei 6200 U/Min. und hat ein Drehmoment von 60 Nm bei 4900 U/Min. Die Drehmomentkurve kombiniert auf ideale Weise ein einfaches Handling mit dem raschen Ansprechverhalten, für das die Moto-Guzzi-Motoren bekannt sind.

Die V7 III Stone ist auch für die Führerscheinklasse A2 mit 48 PS erhältlich. Mit ihrem geringen Gesamtgewicht und den kompakten Maßen ist sie ideal für Moto Guzzi-Einsteiger und sorgt dennoch für ein cooles Fahrvergnügen.

 

SICHERHEIT: DAS MOTO GUZZI ERBE

 

Die V7 III ist mit ABS und einem neuen einstellbaren MGCT-System (Moto Guzzi Controllo Trazione, d.h. Traktionskontrolle) ausgestattet, das auch deaktiviert werden kann. Das ABS ist eine Zweikanalanlage von Continental, zur Verhinderung blockierender Räder, während die Traktionskontrolle das Durchdrehen des Hinterrades beim Beschleunigen verhindert.

 

THE MOTO GUZZI MEDIA PLATFORM: VERBINDET DIE V7 III MIT DER WELT

 

Bei der V7 III-Reihe ist die Moto Guzzi-Multimediaplattform (MG-MP) optional erhältlich. Die MG-MP ist ein innovatives System, das das Motorrad mit dem Smartphone des Fahrers verbindet; dies geschieht über die App, die kostenlos heruntergeladen werden kann. Die App ist sowohl mit iPhone als auch Android kompatibel und macht das Handy zum Bindeglied zwischen Bike und Internet, wodurch ein hochentwickelter multifunktionaler Bordcomputer entsteht.