Moto Guzzi Open House 2016

Besucherrekord: 25.000 Motorradfans in Mandello del Lario zur 95-Jahr-Feier von Moto Guzzi, der legendären Motorradmarke.

BESUCHERREKORD: 25.000 MOTORRADFANS IN MANDELLO DEL LARIO ZUR 95-JAHR-FEIER VON MOTO GUZZI, DER LEGENDÄREN MOTORRADMARKE.

 

DIE NEUE MOTO GUZZI MGX-21 WAR DER STAR DES DREITÄGIGEN EVENTS; DAS VOM 9. BIS 11. SEPTEMBER STATT FAND.

 

DAS DIESJÄHRIGE PROGRAMM HATTE VIEL ZU BIETEN: PROBEFAHRTEN, SHOPPING, MUSEUMS- UND WERKSBESICHTIGUNGEN, STREET FOOD: DAZU SORGTEN LIVE-MUSIK UND DJ-SETS FÜR GUTE STIMMUNG IN MANDELLO DEL LARIO.

 


Mandello del Lario, 11. September 2016 - 95 Jahre sind vergangen, seit Carlo Guzzi und Giorgio Parodi die Marke mit dem Adler gründeten. Zur Feier des besonderen Jubiläums fanden auch dieses Jahr die Moto Guzzi Open House Days statt. In diesem Jahr nahmen mehr als 25.000 Motorradfans aus aller Welt teil. Tausende von Motorradfahrer kamen auf ihrer Guzzi aus aller Herren Länder in die Produktionsstätte Mandello, nicht nur aus Europa (auch Polen, Ungarn und Großbritannien), sondern sogar aus Australien, China, Japan und den USA.

 

Ein Besucherrekord, der als Beweis für den neuen Frühling der Marke Moto Guzzi angesehen werden kann. Zu verdanken ist das den von der Piaggio Group erfolgreich umgesetzten Konzepten im Bereich Produktneuheiten, und zwar sowohl Motorräder, als auch Zubehör und Lifestyle. Viele Besucher und Fans registrierten sich an diesem Wochenende bei The Clan, der Moto Guzzi Online Community.

 

Wie immer öffnete Moto Guzzi die Türen seiner Produktionsstätte für Besichtigungen der Produktionsanlagen und des historischen Museums. In diesem Jahr gab es ein attraktives Rahmenprogramm mit Live-Musik und DJ-Sets.

 

Die Besucher ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, die aktuelle Moto Guzzi Modellpalette bei einer Probefahrt zu testen: Bei mehr als 700 Probefahrten waren die Modelle V7 II (Stone, Racer, Special und Stornello), California 1400 Touring SE, Eldorado, Audace und die neue V9 Bobber und Roamer die Hauptdarsteller.

 

Der echte Star der Veranstaltung war jedoch die einzigartige MGX-21. Das spektakuläre Motorrad aus Mandello war Anfang August Protagonist bei der 76. Sturgis Motorcycle Rally, dem weltweit wichtigsten Motorradtreffen in South Dakota. Die neue MGX-21, die vom amerikanischen Publikum als „the fastest bagger ever“ betitelt wurde, weckt bereits jetzt Vorfreude auf das hundertjährige Jubiläum im Jahr 2021.

 

Bei den Besuchern sehr beliebt war die Besichtigung der Montagestraßen für die Motoren- und Fahrzeugmontage, wo die Moto Guzzi Motorräder für alle Weltmärkte entstehen. Im Zentrum des Interesses aller stand jedoch wie immer das Museo Storico, das mehr als 150 historische Motorräder zeigt. Zu sehen ist unter anderem die MGS-01 oder auch die erste Normale, die 1921 hergestellt wurde. Eine echte Kultstätte und ein historisches Archiv der zahlreichen technologischen Innovationen von Moto Guzzi. Dazu gehört auch der Windkanal, das raffinierte Technologiekunstwerk aus den 50er-Jahren, der durch seine Vorreiterstellung im Motorradbereich steht.

 

Auch der Federazione Motociclistica Italiana (FMI) wollte den Meilenstein 95 Jahre Moto Guzzi, eine Markengeschichte mit 15 Motorradweltmeistertiteln (8 Fahrer und 7 Hersteller), würdigen. Verbandspräsident Paolo Sesti überreichte anlässlich des zeitgleich stattfindenden Grand Prix der MotoGP in Misano Adriatico Davide Zanolini, Leiter Marketing und Kommunikation der Piaggio Group, eine Gedenktafel.

OPEN HOUSE IN 1 MINUTE