• V9 Bobber
  • V9 Roamer
erhältlich in den Farben:
  • Grigio Sport
  • Nero Massiccio

V9 Bobber

Aktionspreis plus Komfort-Set (= Komfort-Sattel und versetzte Fußrasten).

Zur Basisausstattung erhältst du jetzt den Komfort-Sattel und nach hinten versetzte Fußrasten (für sportliches Handling) zum Aktionspreis. Aktion gültig solange der Vorrat reicht. Dein Moto Guzzi Händler berät dich gerne.

Jetzt Umsteiger-Prämie bis zu € 1.500,- für dein gebrauchtes Bike sichern! Nähere Infos >>

11.799 € jetzt 9.999 €

JETZT 2 JAHRE GARANTIEVERLÄNGERUNG GRATIS!

Im Monat Juli und August 2017 erhalten Sie beim Kauf einer Moto Guzzi V9 Neufahrzeug 2 Jahre zusätzlich Werksgarantie gratis. Mit 4 Jahren Werksgarantie sind Sie auf der sicheren Seite: Weltweites Service durch Autorisierte Händler und Werkstätten, Kein Kilometerlimit, Volle Werksgarantie, Original Ersatzteile. Das alles bietet sorgenfreies Fahren und sichert die Wertbeständigkeit Ihrer Moto Guzzi V9 Bobber oder V9 Roamer.

V9 BOBBER: MOTO GUZZI ERÖFFNET EIN NEUES SEGMENT

Die Serie der V9 Bobber erinnert an Konzepte wie die Wesentlichkeit der Formen, die Reinheit des Designs und dementsprechend an einen bestimmten Gehalt an Sportlichkeit, die auch durch den  ganz schwarzen, seidenmatten Look betont wird.

 

Es ist die sportliche Custom von Moto Guzzi, die tatsächlich das Segment der Bobber einweiht, serienmäßig mit mittlerem Hubraum, von dem derzeit die V9 der einzige Vertreter ist. Die Bobber entstanden in den Vereinigten Staaten in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg durch leidenschaftliche Piloten und waren dadurch gekennzeichnet, dass jedes überflüssige Detail, das nicht der Geschwindigkeit auf den gestampften Erdpisten diente, weggelassen wurde. Für die Rennen unter diesen Bedingungen montierten die Fahrer üblicherweise Reifen in Übergröße, die einen breiten Abdruck am Boden gewährleisteten.

 

Entsprechend diesem Stil lässt die V9 Bobber jedwede Verchromung und allen Glanzlack weg und ihre Details sind in seidenmattem Schwarz gehalten. Daher sind die Seiten und der Kraftstofftank schwarz wie die Nacht mit der einzigen Ausnahme einiger graphischer Blickfänge in gelb oder mattrot. Auch die Auspuffgruppe, die Spiegel und beide Kotflügel aus Metall sind “dark matt” lackiert. Der hintere Kotflügel wurde präzise gekürzt und in seinen Abmessungen reduziert, wodurch eine optisch sehr kompakte Gruppe entsteht, die stark zum minimalistischen Look der V9 Bobber beiträgt. Die mattschwarzen Radfelgen , beide zu 16 Zoll, ziert das Logo von Moto Guzzi in feinem Grau; auf der vorderen ist ein breiter Reifen (130/90) aufgezogen. Auch mit diesem spektakulären Reifen mit seinem charakteristischen Design behält das Motorrad außergewöhnliche Fahreigenschaften und Wendigkeit bei. Die V9 Bobber ist tatsächlich eine echte Moto Guzzi und opfert als solche nichts von ihrem Fahrverhalten zugunsten der Ästhetik.

 

Die V9 Bobber MY 17 unterscheidet sich von der V9 Roamer auch durch die mehr kauernde und sportlichere Fahrhaltung, die durch den tiefen, schwarz lackierten Dragbar-Lenker und die Fußrasten aus Aluminium, die um 100 mm nach hinten versetzt sind und um 35 mm höher stehen, geboten wird. Die technische Wahl gewährleistet eine aktivere und entspanntere Haltung und stellt mehr Raum und Bequemlichkeit auch für Motorradfahrer mit einer größeren Statur sicher. Auch für die V9 Bobber ist als Option das Set von nach vor versetzten Fußrasten erhältlich, während Fußrasten und Sattel der neuen Serie auch für die Modelle 2016 anwendbar sind, um so allen Besitzern einer V9 die neue Ergonomie verfügbar zu machen.

MOTOR

Die Versionen MY 2017 der V9 Roamer und der V9 Bobber sind mit dem Antrieb von Moto Guzzi zu 850 cc ausgestattet, der wie immer im Werk Mandello del Lario gebaut wird. Es handelt sich natürlich um einen in einem Winkel von 90° quer liegenden, Luft- und Öl-gekühlten Zweizylinder, ein Schema, das die ganze derzeitige Motorradproduktion von Moto Guzzi, wenn auch mit verschiedenen Hubräumen und Leistungen, auszeichnet und das Fahrdynamik und einen einzigartigen Sound gewährleisten kann. Es wurde mit dem ausdrücklichen Ziel entwickelt, Drehmoment und Elastizität maximal zu erhöhen, beides grundlegende Aspekte, um Fahrspaß und Vergnügen auf der Straße sicherzustellen.

 

Ausgehend vom unteren Teil des Motors hat das an den neuralgischen Punkten verstärkte Kurbelgehäuse aus Aluminium eine effiziente Ölwanne und eine in den Trägheiten kalibrierte Kurbelwelle, um Lebhaftigkeit und die richtige Motorbremse zu erzielen. Das Schmiersystem in seinem Inneren ist so ausgelegt, dass es den Großteil der Wärme ableitet und die Leistungsaufnahme zugunsten sowohl der Leistungen als auch einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs verringert. Es ist ein Lüftungssystem, das die Leistungsverluste durch das Pumpen in den Kurbelkammern reduziert, sowie eine Ölpumpe mit geringerem Durchsatz vorgesehen, die weniger Leistung aufnimmt. Ganz neu sind die Ansaugleitung der Pumpe ebenso wie das zugehörige Bypassventil; Außerdem werden Öldüsen zum Kühlen des Kolbens verwendet, die mit einem Regelventil und einer Durchflusssteuerung versehen sind. Ganz neu ist auch die Abdeckung der Lichtmaschine, in die nun der Ausgang für die Gase der Kurbelgehäuseentlüftung eingebaut ist.

 

Im oberen Teil des Motors wurden Zylinderköpfe, Kolben und Zylinder aus Aluminium eingebaut, um die Eigenschaften des Antriebs auf das Beste ausnutzen zu können. Die Kubatur wird durch die Bohrungs- und Laufwerte erhalten, die jeweils 84x77 mm betragen. Die Verteilung wird durch ein System von Stangen und Schwinghebeln gesteuert und hat pro Zylinder 2 Ventile, die im Zylinderkopf schräg angeordnet sind. Die Speisung erfolgt durch ein einteiliges elektronisches Marelli-Einspritzsystem, das von dem dafür bestimmten elektronischen Steuergerät gesteuert wird. Bemerkenswert ist, dass in den Köpfen des Eingangs das Hilfsluftsystem vorhanden ist, das zusammen mit dem dreiwertigen Katalysator, der doppelten Lambda-Sonde und der Gesamtplanung des Motors der Twin 850 Moto Guzzi die Einhaltung der Abgasnorm Euro 4 gestattet. Die Einheit kann ein Drehmoment von 62 Nm bei nur 3.000 U/Min. erreichen, mit einer Höchstleistung von 55 PS bei 6.250 U/Min., Werte, welche das Engagement von Moto Guzzi zeigen, hohe Drehmomentwerte bereits bei den niedrigen Drehzahlen zu erreichen. Dieser Antrieb weist einen überraschenden Charakter und Einsatzbereitschaft auf, die zu einem wirklich anregenden Fahrerlebnis beitragen. Er ist auch in der leistungsschwächeren Version entsprechend den Begrenzungen des Führerscheins A2 erhältlich, die für neue Guzzi-Fahrer ideal ist. Diese können auch mit dem auf Rekordniveau verringerten Gesamtgewicht und auf die allgemeine Fahrleichtigkeit beider V9 rechnen.

MOTORRADSPORT

Carlo Guzzi ist wahrscheinlich der erste gewesen, der die Wichtigkeit eines Motorradsports, der alle Möglichkeiten des Motors ausschöpfen kann, und die Wichtigkeit eines Federbeins erkannte, das die Unebenheiten der Straßendecke bestens ausgleichen kann. Die Norge GT aus dem Jahr 1928 war tatsächlich das erste Motorrad, das einen "elastischen Rahmen hatte, der mit einer hinteren und vorderen Federung ausgestattet war, was gewaltige Vorteile bei der Sicherheit und beim Fahrvergnügen brachte. Die Tradition von Moto Guzzi ist reich an Modellen, die wegen ihrer überragenden Qualitäten im Motorradsport anerkannt waren: Bei den speziell gebauten Motorrädern ist hier besonders die California zu erwähnen, die unter der Bezeichnung V7 Police 1970 nach einer sehr harten Testreihe die Auswahl für die Mannschaft des LAPD (Los Angeles Police Department) gewann.

AUSSTATTUNG

Wie alle neueren Modelle von Moto Guzzi hat auch die V9 eine reiche Ausstattung mit hoch entwickelten Elektroniksystemen, die sehr diskret in das Fahrzeug eingebaut sind und das Fahren sicherer und leichter machen. Serienmäßig gibt es ein hoch entwickeltes ABS mit zwei Kanälen, das nicht in die fulminante Fahrt eingreift, aber das Blockieren der Räder verhindern kann, wenn es wirklich nötig ist, und das bereits bekannte MGCT (Moto Guzzi Controllo di Trazione), das moderne Zugsteuerungssystem von Moto Guzzi, das in die elektronische Steuerung des Motors eingebaut ist und auf zwei verschiedene Auslöseschwellen eingestellt und auch ausgeschaltet werden kann. Dieses gewährleistet beste Haftung des Hinterreifens auf jedwedem Straßenbelag und begrenzt das Motordrehmoment, wo dies notwendig ist, durch eine Reduzierung der Voreilung des Motors. Serienmäßig sind auch der Diebstahlschutz-Immobilizer und der USB-Steckplatz unterhalb des Gabelschaftrohrs, der zum Aufladen von externen Geräten nützlich ist.

MOTO GUZZI MEDIA-PLATTFORM

Für V9 Roamer und V9 Bobber ist als Option die multimediale Plattform im Dienst des Fahrers von Moto Guzzi verfügbar. MG-MP ist das innovative multimediale System, mit dem das Motorrad mit dem Smartphone und dementsprechend mit dem Internet verbunden werden kann. Mit dieser Anwendung, die vom App Store und von Google Play kostenlos herunter geladen werden kann, wird das Smartphone (iPhone oder Android) zu einem echten und ausgeklügelten multifunktionellen Bordcomputer und zu einem Link zwischen Fahrzeug und Internet. Die drahtlose Verbindung ermöglicht die gleichzeitige Anzeige einer Reihe von Fahrzeuginformationen auf dem Display des Smartphones, sodass man die Fahrtparameter ständig immer unter Kontrolle hat.

 

Der Touchscreen des Smartphones gestattet die Anzeige von jeweils fünf Parameter, die man aus einem riesigen Menü nach Belieben auswählen kann, darunter Tachometer, Drehzahlzähler, derzeitige Leistung, derzeitiges Drehmoment, derzeitiger und durchschnittlicher Verbrauch, durchschnittliche Geschwindigkeit und Batterieladestand, Längsbeschleunigung und umfassende Computerfahrt. Die Funktion “Eco Ride” hilft den Verbrauch zu begrenzen und eine umweltverträgliche Fahrweise beizubehalten, indem sie eine Bewertungsübersicht der während der Fahrt erfassten Ergebnisse liefert. Die Fahrtdaten können aufgezeichnet und am Computer oder direkt auf dem Smartphone noch einmal angesehen werden, wobei der zurückgelegte Weg zusammen mit den Betriebsparametern des Fahrzeugs analysiert wird. Außerdem gestattet das System, das Fahrzeug leicht wieder aufzufinden, wenn es an einem unbekannten Ort geparkt wurde, weil es die Position, an der es ausgeschaltet wurde, automatisch speichert.

ZUBEHÖR

Die beiden V9 lassen sich weitgehend durch Rückgriff auf die riesige Palette an Originalzubehör von Moto Guzzi personalisieren. Die Details werden von Moto Guzzi entworfen und geplant und zur Kontrolle strengen Testzyklen unterzogen, wie dies auch bei jedem anderen Originalbauteil der Motorräder der Fall ist, um Qualität und Zuverlässigkeit sicherstellen zu können. Sie sind perfekt mit den serienmäßigen Elementen austauschbar und gestatten eine leichte Wiederherstellung des Motorrads in seine ursprüngliche Konfiguration. Sie sind unbedingt zugelassen und entsprechen daher absolut der Straßenverkehrsordnung, wobei sie ermöglichen, Ihr Motorrad zu personalisieren, ohne die Garantie verfallen zu lassen.

FARBEN

Moto Guzzi V9 Bobber MY 17 ist in zwei Farbvarianten erhältlich, beide in einer vollkommen mattseidenen Ausführung: Massives Schwarz mit gelber Schachbrettgrafik auf Kotflügeln und Tank und Sportgrau mit roter Schachbrettgrafik auf Kotflügeln und Tank.